Regionalgruppe Berlin

Logo der Berliner HuK

 

„Ich glaube, dass meine Homosexualität Zeichen des schöpferischen Handelns Gottes ist. Sie ist mir als Bedürfnis nach Liebe und Zärtlichkeit und als Befähigung zur verantwortlichen Lebensgestaltung in der Nachfolge Jesu Christi aufgetragen. Ich will dieses Leben innerhalb der lebendigen Gemeinschaft der Kirche führen, in die ich mich einbringen und von der ich mich tragen, fördern und mehren lassen möchte. Hier erlebe ich die erneuerte Wirksamkeit des heiligen Geistes.”

(Martin Steinhäuser: Homosexualität als Schöpfungserfahrung, Stuttgart, 1998)

 

Wir und unsere Ziele

Wir sind ein freier Zusammenschluss von Frauen und Männern, die sich kritisch und konstruktiv mit Homosexualität und Kirche auseinandersetzen. Gottes Handeln in der Welt, von dem die Bibel Zeugnis gibt, erfahren wir als befreiende Botschaft. Befreite Menschen lädt Gott in eine Gemeinschaft ein, in der Gerechtigkeit herrschen soll und in der die Menschenwürde beachtet wird. Dies gibt vielen Formen Raum zur Entfaltung gelingenden Lebens. Wir verstehen homo-, bi- und heterosexuelles Empfinden und Verhalten als gleichwertige Ausprägung der einen menschlichen Sexualität. Deshalb arbeiten wir am Abbau von Diskriminierung und fordern die volle Teilhabe von Lesben, Schwulen und Bisexuellen am kirchlichen und gesellschaftlichen Leben.

 

Regelmäßige Veranstaltungen

Gottesdienste

HuK-GottesdienstSeit September 2001 feiern wir regelmäßig an jedem zweiten Sonntag im Monat um 18.00 Uhr den Ökumenischen Gottesdienst (nicht) nur für Lesben und Schwule in der Kapelle der Emmaus-Kirche in Berlin-Kreuzberg. Wir verstehen ihn als Angebot für alle interessierten Christinnen und Christen in der Stadt – und damit selbstverständlich auch für die Emmaus-Ölberg-Gemeinde. Der Termin ist so gewählt, dass damit auch am zweiten Sonntag im Monat ein Gottesdienst in der Emmaus-Kirche stattfindet.

Der Gottesdienstablauf orientiert sich an der Eucharistischen Liturgie von Lima, die vom Ökumenischen Rat der Kirchen unter Beteiligung auch der römisch-katholischen Kirche 1982 entwickelt wurde. Wir feiern gemeinsam Wort und Abendmahl in ökumenischer Vielfalt als evangelische, katholische, orthodoxe und freie Christinnen und Christen. Vorbereitet und gestaltet werden die Gottesdienste von einem kleinen Team, das sich dazu an wechselnden Terminen einmal im Monat trifft, sowie der jeweiligen Predigerin oder dem jeweiligen Prediger in Mitverantwortung der Evangelischen Kirchengemeinde am Weinberg. Sowohl bei den Gottesdiensten als auch bei den Vorbereitungstreffen sind neue Gesichter gern gesehen!

Gottesdienstablauf (PDF, 320 kB)

Darüber hinaus gestalten wir mehrmals im Jahr zu besonderen Anlässen – wie zur Osternacht, dem Christopher Street Day oder dem Heiligen Abend – Festgottesdienste in unterschiedlichen Gemeinden. Nach jedem Gottesdienst ist Raum und Zeit für Zusammensein, Gespräche über das Erlebte, Gott und die Welt bei einem Getränk in der Cafeteria.

Die genauen Termine für die kommenden Gottesdienste können auf der Terminseite der RG Berlin eingesehen werden.

 

Thematische Treffen

An jedem vierten Samstag im Monat findet unser Gruppentreffen im Gemeindehaus der Jesus-Christus-Kirche in Berlin-Kreuzberg statt. Die Themen geben Aufschluss über wichtige Inhalte unserer Arbeit – daneben gibt es aber auch immer einen geselligen Teil. In der Regel treffen wir uns um 16.00 Uhr zu Kaffee, Kuchen und persönlichen Gersprächen, bevor wir dann gegen 16.30 Uhr ins Thema einsteigen. Interessierte sind herzlich willkommen!

Die genauen Termine für die kommenden Treffen können auf der Terminseite der RG Berlin eingesehen werden.

 

Öffentlichkeitsarbeit

Stadtfest 2009Wir sind alljährlich mit einem Stand auf dem Lesbisch-schwulen Stadtfest Berlin und mit einer Fußgruppe bei der Demonstration zum Christopher Street Day präsent. Andere Aktionen im Bereich der Öffentlichkeitsarbeit werden entsprechend dem aktuellen Bedarf vorbereitet und durchgeführt (für Anfragen von Veranstaltern/-innen, Kirchengemeinden, Schulen etc. stehen wir zur Verfügung). Darüber hinaus halten wir Kontakt zu Kirchen, Gemeinden und zur queeren Community.

 

Kontakt

Thomas Beckmann
Johannisberger Straße 15a
14197 Berlin

Telefon: 030 89724019

 

Rosemarie Haase
Kaiserdamm 82
14057 Berlin

Telefon: 030 3018682
Mobiltelefon: 0157 73465505

 

berlin@huk.org
http://berlin.huk.org/

Besucher: 1087374